Hildegunst verstreut Danzelots Asche

Ein Dichtpate wird einem jungen Lindwurm zugeteilt, sobald dieser Lesen und Schreiben lernt. Er bringt seinem Schützling die Dichtkunst und die Schriftstellerei näher, lehrt ihn Versmaße und gibt ihm Literaturempfehlungen zur Weiterbildung. Außerdem liest er die selbstgeschriebenen Texte des jungen Lindwurms Korrektur.[1]

Stirbt ein Dichtpate, so ist es die Aufgabe seines Schülers, eine Lobeshymne auf den verstorbenen Lehrmeister zu verfassen. Diese wird von allen Bewohnern der Lindwurmfeste gemeinsam vorgetragen, während der Schüler die Asche seines Dichtpaten verstreut.[2]

Bekannte Dichtpaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Danzelot von Silbendrechsler war der Dichtpate von Hildegunst von Mythenmetz.[3]


Quellenangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Stadt der Träumenden Bücher , 03. Auf der Lindwurmfeste, S. 12.
  2. Die Stadt der Träumenden Bücher , 05. Der Brief, S. 22.
  3. Die Stadt der Träumenden Bücher , 03. Auf der Lindwurmfeste, S. 12f.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.