Die 7½ Leben des Walter Moers ist der Titel einer Ausstellung, die sich mit dem künstlerischen Schaffen von Walter Moers beschäftigte. Diese Ausstellung zeigte diverse Werke von Moers, aber auch vom Puppenbauer Carsten Sommer. Nicht nur Käpt’n Blaubärs Seemannsgarn und der Zamonien-Zyklus waren ausführlich vertreten, auch Moers' Comics "Das kleine Arschloch", "Adolf" und "Der Fönig" wurden umfangreich präsentiert. Unter den Ausstellungsstücken waren auch einige Zeichnungen und Bilder, die zu der Zeit noch unveröffentlich waren, weil sie Teil der Graphic Novel oder von Das Schloss der Träumenden Bücher waren.

Das erste Mal wurde Die 7½ Leben des Walter Moers in der Ludwiggalerie in Oberhausen 2011 eröffnet und blieb bis Januar 2012. 2013 wurde sie noch ein zweites Mal gezeigt. Aufgeteilt auf das Deutschordensmuseum und das Kulturforum in Bad Mergentheim wurde die Ausstellung erneut der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nach September 2013 gab es bisher keine weitere Eröffnung dieser Ausstellung.[1]

Ausstellungskatalog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Ausstellung erschien außerdem ein gleichnamiger Katalog, der allerdings in einer beschränkten Auflage produziert wurde.

  • Verlag: Kerber
  • Seitenanzahl: 168
  • Großes Format, aufwendige Gestaltung mit Schutzumschlag
  • Hrsg: Christine Vogt
  • Artikel von Christine Vogt und Christiane Brox
  • Enthält umfangreiche Informationen über Walter Moers' Schaffen, eine Werkliste und eine Biografie
  • 218 Abbildungen von Ausstellungsstücken, darunter einige unveröffentlichte Werke, wie z.B. großformatige Bilder aus dem damals noch nicht veröffentlichten "Labyrinth der Träumenden Bücher" sowie der Graphic Novel.

Bemerkenswert ist vor allem, wie viel man aus diesem Buch über Walter Moers und den Hintergrund der Zamonien-Geschichten erfährt, bis hin zur Entstehung (beispielsweise wird darauf eingegangen, dass Zamonien auf Amerika basiert).[2]

Der Ausstellungskatalog war bis zur Neuauflage 2020 vergleichsweise selten und kaum für weniger als einen dreistelligen Betrag zu bekommen. Über den Webshop der Ludwiggalerie ist er nun wieder erhältlich.

Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Fotosammlung von der Ausstellung


Quellenangaben

  1. Alle Angaben stammen aus den unten eingebundenen Videos.
  2. Ausstellungskatalog "Die 7 1/2 Leben des Walter Moers"

Videos zur Ausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Walter_Moers_Gesamtwerk_2011_-_Humor_und_Fantastisches

Walter Moers Gesamtwerk 2011 - Humor und Fantastisches

Die_7_1_2_Leben_des_Walter_Moers_-_LUDWIGGALERIE_Oberhausen

Die 7 1 2 Leben des Walter Moers - LUDWIGGALERIE Oberhausen

Die_7_1_2_Leben_des_Walter_Moers_-_Ausstellung_in_Bad_Mergentheim

Die 7 1 2 Leben des Walter Moers - Ausstellung in Bad Mergentheim

Moers-Humor_nicht_verschreibungspflichtig_-_Walter_Moers-Ausstellung_in_Bad_Mergentheim

Moers-Humor nicht verschreibungspflichtig - Walter Moers-Ausstellung in Bad Mergentheim

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.