Die Gourmetica Insularis, auch Kulinarische Insel oder Feinschmeckerinsel, ist eine fleischfressende Pflanze.


Aussehen und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Gourmetica Insularis fällt durch ihre enorme Größe auf. Es handelt sich um eine Wasserpflanze, die im Meeresboden verwurzelt ist und einen langen kräftigen, jedoch nicht tragenden Stängel mit Blattwerk besitzt, der bis zur Wasseroberfläche reicht – und das auf hoher See. Am oberen Stängelende befindet sich der ausgewachsen mehrere Kilometer breite Kopf der Pflanze, der durch den Auftrieb oben schwimmt. Nicht sichtbar unter der Oberfläche befindet sich das Maul. Die Kopfhälfte oberhalb der Wasserfläche entspricht praktisch einer Insel, auf welcher wiederum andere Daseinsformen leben.[1]


Ernährung und Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gourmetica ist eine fleischfressende Verschlingpflanze. Sie benötigt im Jahr nur etwa drei Zentner Nahrung, die aber in einem lebendigen höherentwickelten Säugetier bestehen müssen.[2]

Dazu bedient sie sich umfangreicher, präziser und langwieriger Lock- und Mastmethoden. Sie verführt Opfer, indem sie ihnen eine Fülle von delikatesten Köstlichkeiten sowie bezaubernde Landschaft und Fauna bietet. Dazu synthetisiert sie eine Vielzahl von Nahrungsmitteln, die ihrem zukünftigen Opfer munden, und lockt auch andere Tiere, wie z.B. Hummer, an. Nach mehreren Monaten verschlingt die Pflanze das wohlgenährte Opfer.[3]

Dieser Fang- und Lockmethoden stellen sie auf eine Stufe mit der Waldspinnenhexe, die gleichfalls auf hinterlistige und vorgaukelnde Weise ihre Opfer anlockt. Dank ihrer Methoden sind beide in die Kategorie der "Daseinsformen mit unsportlichen Lockmethoden" einzuordnen.[4]


Quellenangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 4. Mein Leben auf der Feinschmeckerinsel, Die Insel erwacht, S. 90ff.
  2. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 4. Mein Leben auf der Feinschmeckerinsel, Die Insel erwacht, S. 91.
  3. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 4. Mein Leben auf der Feinschmeckerinsel, Frühstück, S. 79-90.
  4. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 4. Mein Leben auf der Feinschmeckerinsel, Die Insel erwacht, S. 90.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.