Der Homunkel Ribesehl

Knochenkrebse sind eine Daseinsform, welche in Untenwelt beheimatet ist und nach dem Namen zu urteilen vermutlich über knochenweiße Haut verfügt, was als typisch für Höhlentiere anzusehen ist. Sie gehören zu den Geschöpfen, welche von den Hellingen zur Schaffung der Homunkel im trächtigen Zustand in die Muttersuppe geworfen werden. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass diese Krebse lebendgebärend sind.[1]

Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eventuell stammen die Zangen und der Kopf des Homunkels Ribesehl von einem Knochenkrebs.


Quellenangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Untenwelt – II. Hel , Die Geburt der Homunkel, S. 425.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.