Fandom


Der Nachtmahr ist eine Daseinsform aus der Familie der übergewichtigen Druckgeister. Sie sind von gnomenhafter Gestalt und besitzen eine reptilienartige, schillernde bzw. opalisierende Haut. Ihr Blick ist der Böse Blick selbst und selten haben die Augen dieselbe Augenfarbe.[1]

AllgemeinesBearbeiten

Nachtmahre sind ausgesprochen unbeliebt, da sie nachts in Schlafzimmer eindringen und sich auf die Brust eines Schlafenden setzen, wodurch diesen heftige Albträume überkommen. Da angeblich nicht einmal die Nachtmahre selbst davon etwas haben, wurden sie ihn Atlantis von den Nattifftoffen für vogelfrei erklärt, was bedeutet, dass es kein Verbrechen ist, einen von ihnen zu töten.[2]


UnsterblichkeitBearbeiten

Allerdings sind Nachtmahre in gewisser Weise unsterblich und einige sind bereits Millionen von Jahren alt. So können Nachtmahre zwar durch extreme Gewalteinwirkung zerstört werden, doch werden sie dadurch nicht wirklich getötet, da sie sich im Laufe der Zeit wieder zusammensetzen, was jedoch extrem lange dauern kann.[3][4]

Eine weitere Möglichkeit, einen Nachtmahr loszuwerden, ist das Vergessenwerden in einem Gehirn, das ohnehin schon die "Arbeitsstelle" eines Nachtmahrs ist. Vergessenwerden (bspw. durch Annulierung im Thalamus) bedeutet natürlich auch nicht Sterben, aber ewiges Herumirren in den "Abfallkanälen des Gehirns". Denn von einem Gehirn vergessen zu werden, heißt nicht, aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht zu werden, sondern nur in dem speziellen Gehirn "kompostiert" zu werden. Für die unsterblichen Nachtmahre bedeutet dies ewige, aber sinnlose Existenz.[5]

Neben Vergessenwerden ist Zergessenwerden eine weitere Gefahr für das Leben eines Nachtmahrs in einem Gehirn. Zergessenwerden, also von einem Zergesser verspeißt zu werden, bedeutet im Gegensatz zum Vergessenwerden in einem einzelnen Gehirn tatsächlich die Auslöschung aus dem kollektiven Gedächtnis, aber auch die reale Auslöschung, sodass Zergessen die einzige Möglichkeit ist, einen unsterblichen Nachtmahr für immer zu entfernen.[6]


EntstehungBearbeiten

Nachtmahrphysiologie

Von Dylia erfasste Nachtmahrphysiologie

In evolutionärer Hinsicht entstanden die Nachtmahre wie die meisten anderen Wesen auch aus primitiveren Vorläufern und entwickelten sich stets weiter. Es wird vermutet, dass Nachtmahre im Traumiversum mit den ersten träumenden Gehirnen in unserem Universum entstanden sind und sich seitdem wortwörtlich elementar weiterentwickelt haben. Es gesellten sich immer weitere Elemente zu den Körpern der Nachtmahre. So entwickelten sie sich schließlich zu Wesen aus Zaminolonimaz, dem Element, das aus allen anderen Elementen besteht.[7]
„Nachtmahre hatten kein Geschlecht? Wie pflanzten sie sich dann fort? Taten sie das überhaupt? Oder wuchsen sie wie Pflanzen aus dem Hirnboden? Schlüpften sie aus Eiern wie Ideenschmetterlinge?[8]
— Prinzessin Dylias Gedanken über Nachtmahre

Für die letzte von Dylias Vermutung spricht, dass Nachtmahre, nachdem sie für vogelfrei erklärt wurden, ihre "Brutplätze" weiter ins Verborgene verlegten und es sogar Gerüchte gab, sie hätten die geheimen Zugänge der atlantischen Pyramiden entdeckt.

ErnährungBearbeiten

Blaubärs Behauptung, dass vom Hervorbringen von Alpträumen "nicht einmal die Nachtmahre" etwas hätten,[9] ist nicht ganz korrekt. Es ist zwar auch der "Beruf" der Nachtmahre, Alpträume zu verursachen, aber indirekt ernähren sich Nachtmahre von Alpträumen, denn das Hervorbringen derselben schafft für sie auch die Nahrungsgrundlage. Denn die schlechten Emotionen wie Angst, Wut und Frustration aus den Alpträumen saugen die Nachtmahre wie Honig ab und leben davon.


PhysiologieBearbeiten

Diese Ernährungsweise erklärt auch die Abwesenheit eines Verdauungssystems bei Nachtmahren, weshalb sie nichts physisch essen und sich auch nicht übergeben können, obwohl ihnen durchaus danach zumute sein kann.[10] Weiterhin fehlt Nachtmahren sowohl metaphorisch als auch physiologisch ein Herz oder ein vergleichbares Organ.[11] Grundsätzlich "fehlen" Nachtmahren Organe, da sie allerdings eine vollkommen andere Herkunft besitzen, wäre es fehlerhaft, dieselbe Zweckmäßigkeit und Zusammensetzung der Körper wie bei Wesen aus unserem Universum zu erwarten.

So besitzen Nachtmahre kein Gehirn, sondern einen Gnofel.[12] Da sie selbst Wesen sind, die in Gehirnen arbeiten und durch die Träume, die von Gehirnen erzeugt werden, überhaupt erst existieren, ist es nur logisch, dass sie selbst vollkommen andere Denkorgane haben, die dementsprechend auch nicht zum Schlafen oder gar Träumen fähig sind.[13] Ansonsten könnten bzw. müssten sich Nachtmahre schließlich gegenseitig heimsuchen und Alpträume verursachen.

Dank der Beschaffenheit aus Zaminolonimaz befindet sich die Haut der Nachtmahre in dauerndem Wandel und wechselt so laufend die Farbe, da die unterschiedlichen Elemente ständig den Platz wechseln. Die Oberfläche der Nachtmahrhaut gestaltet sich wie bei den meisten Reptilien. Sie wird von Schuppen gebildet und ist "glitschig und schlüpfrig und warm und kalt zugleich".[14] Jenseits von Reptilien sind Nachtmahre jedoch mit keinem Wesen unseres Universums zu vergleichen.

Sie sind nicht einmal für alle Personen sichtbar oder auch nur eine Mehrzahl. Nachtmahre können nämlich nur von "ihren" Träumern gesehen werden. Sie erscheinen in unserem Universum scheinbar sogar nur durch ihren Träumer. Denn Dylias Behauptung, dass Havarius Opal ein "Hirngespinst von ihr sei", bestätigt er ausdrücklich, obwohl er klarstellt, auch ohne sie zu existieren.[15]


FähigkeitenBearbeiten

Durch ihre vollkommen andere Beschaffenheit und Herkunft besitzen Nachtmahre auch einzigartige Fähigkeiten. Dazu zählt unter anderem das Riechen von Gedanken.[16] Hierbei muss es sich jedoch um negative Gedanken handeln, also die Sorte Gedanken, von denen sich Nachtmahre ernähren, was evolutionär erklärt, weshalb sie solche Gedanken überhaupt riechen können.[17]

Dylias Hand

Dylias von sich selbst geröntgte Hand

Diese und ähnliche Fähigkeiten können scheinbar jedoch auch andere Daseinsformen durch langanhaltenden Schlafmangel und zumindest im eigenen Gehirn erlangen. So konnte Dylia bereits ihre eigenen Hände röntgen, gasförmige Elemente wachsen hören und die Gefühle von Pfirsichen ertasten. In ihrem Gehirn erlangte sie schließlich die Fähigkeit eines Nachtmahrs, Gefühle riechen zu können[18], und in ihrer eigenen Amygdala musste sie alle schlechten Gefühle dauerhaft mit allen ihren Sinnen wahrnehmen und sogar denken.[19]

Nachtmahre verfügen jedoch noch über weitaus mehr Fähigkeiten, die Wesen aus diesem Universum nicht möglich sind. Sie können beliebige Personen überhaupt erst in Schlaf versetzen (was umso einfacher ist, je müder die Personen bereits sind), sie können bei allen schlafenden Personen Alpträume auslösen und mit ihren speziellen Träumern sogar in deren eigenes Gehirn reisen.[20] Weiterhin können sie sogar für diejenigen, die sie sehen können, verschwinden und plötzlich wieder auftauchen, wie es ihnen passt, was sie sogar in der Nachtmahrschule lernen (siehe dort).


GesellschaftBearbeiten

Traumiversum

Das Traumiversum

Das Traumiversum[21]


EigenschaftenBearbeiten

Keine Freundschaften[22] Kein Tod, keine Liebe[23] Von Neid zerfressen, etc. [24][25] Halten immer ihr Wort[26] Besitzen sogar Nachtmahr-Ehre und einen Kodex[27]

„Das war ja offensichtlich eine studierenswerte Spezies, widersprüchlich und extravagant. Hinterhältig, lästig, verschlagen und hässlich - ja, das waren sie, die Nachtmahre. Aber auf eine faszinierende Weise.[28]
— Dylia über die Nachtmahre


NachtmahrschuleBearbeiten

Grund-, Schulwissen über Ängste[29] und Gehirne , Ausbildung[30] Nachtmahrschule[31][32]irreguläre Erscheinungen[33]


WeiteresBearbeiten

Dem grundlegenden Charakter von Nachtmahren entsprechend besitzen sie auch im persönlichen Umgang einige Verhaltensweisen bzw. Strategien, die nur zu ihrem Vorteil sind. Darunter eine uralte Nachtmahrstrategie, die sie Verratloses Verraten nennen. Dabei geben sie ihrem Gegenüber eine Information preis, die diesem nur scheinbar etwas nützt, aber sich spätestens auf lange Sicht als vollkommen nutzlos herausstellt.[34]

Ein Beispiel für das Verratlose Verraten ist die einzige Ausstiegsmöglichkeit bei einer Heimsuchung durch einen Nachtmahr. Der Nachtmahr verrät zwar, dass es eine Möglichkeit gibt und wie genau sie aussieht, aber es stellt sich heraus, dass es beinahe unmöglich ist, sie umzusetzen. Um einen Nachtmahr loszuwerden, muss man ihn erstens dazu bringen, sich selbst zu begegnen und zweitens dazu, sich selbst zum Verschwinden aufzufordern. Dennoch wird diese Ausstiegsmöglichkeit beharrlich von den Nachtmahren totgeschwiegen, da es immer wieder einige besonders kreative Personen gibt, die einen Weg finden, sie umzusetzen.[35]

Die Namen von Nachtmahren besitzen einige Eigenschaften, die sich von der üblichen zamonischen (bzw. europäischen) Tradition unterscheiden. So hat ein Nachtmahr zwar ebenfalls einen Vor- und einen Nachnamen, wobei aber der Nachmame an erster und der Vorname an zweiter Stelle steht. So ist Havarius Opals Vorname dementsprechend Opal und sein Nachname Havarius. Der Nachname wird außerdem wie ein Beiname erst später im Leben eines Nachtmahrs verliehen und bezieht sich ganz speziell auf etwas, das diesem einen Nachtmahr passiert ist. So ist beispielsweise nur Opal verunglückt und dabei zersprungen, weshalb er "der Verunglückte", also "Havarius" genannt wird. Dies zeigt, dass Nachtmahrnamen außerdem auf Altzamonisch gebildet werden. Auch Opal, im Sinne von opalisierend, beschreibt seine ständig wechselnde Hautfarbe.[36] (Also ist Opal vermutlich ein sehr verbreiteter Vorname unter Nachtmahren.)


Nachtmahre und AlpträumeBearbeiten

Wie erwähnt können Nachtmahre selbst überhaupt nicht träumen oder auch nur schlafen, da bereits ihr Körper darauf ausgerichtet ist, die Träume von anderen zu erzeugen, zu verändern und sich davon zu ernähren.

UnterschiedBearbeiten

[37]


Beruf(ung)Bearbeiten

Jenseits von schlechte Träume verursachen: In den Wahnsinn treiben und Tod als Nebenprodukt[38] Methoden Zerrüttung durch ständiges Auftauchen[39] [Platzhalter]


Nachtmahre und PoppelleBearbeiten

In Atlantis lebt eine Daseinsform von Holzkobolden, sogenannten Poppelle. Diese machen dort ein Bombengeschäft, da sie Drudensterne anfertigen, die angeblich nur sie selbst herstellen können und die gegen Nachtmahre helfen sollen. Da diese jedoch nicht immer funktionieren, stehen die Poppelle nicht nur in dem Ruf, gelegentlich schlampig zu arbeiten, sondern auch, mit den Nachtmahren gemeinsame Sache zu machen.[40]


WeiteresBearbeiten

Da Albträume zwar Angst hervorrufen, aber auch dafür sorgen, dass seelische Spannungen unterdrückt oder gelöst werden und man sich dadurch seinen eigenen Ängsten stellen kann, sind Nachtmahre sogar durchaus nützlich für andere Daseinsformen und somit war es falsch, sie für vogelfrei zu erklären. Man kann aber auch ohne Nachtmahre Albträume bekommen.

Wie man Nachtmahre überhaupt zielgerichtet jagen konnte, nachdem sie für vogelfrei erklärt wurden, ist nicht zu sagen. Sie können schließlich alle anderen Personen außer ihren Träumern einschlafen und damit unbedrohlich werden lassen, sodass nur noch ein Träumer gegen einen Nachtmahr steht und es extremer Gewalt, wie der eines bewegten Mühlsteins, bedarf, um einen Nachtmahr zu zerstören, oder aber die Anwendung der Ausstiegsklausel, die aber eigentlich unmöglich zu erfüllen ist.

Nachtmahr - Johann Heinrich Füssli

Der Nachtmahr

Nachtmahre scheinen in einer Vielzahl von Erscheinungsformen aufzutreten. Havarius Opals Äußeres ist maßgeblich an das Gemälde "Der Nachtmahr" des anglo-schweizerischen Malers Johann Heinrich Füssli angelehnt[41].

Laut Blaubär besitzen Nachtmahre jedoch Fledermausflügel, mit welchen sie leichter in Schlafgemächer eindringen können.[42] Havarius Opal besitzt dieses Merkmal nicht. Mögliche Erklärungen:

  • Die atlantischen Nachtmahre gehören einer Unterart an
  • Die Flügel zeigen sich, aufgrund der Wandlungsfähigkeit von Nachtmahren, nur bei Bedarf
  • Es könnte sich bei Havarius Opal um eine literarisch romantisierte Darstellung durch Hildegunst von Mythenmetz handeln, die mit der zamonischen Realität nichts gemein hat.


Quellenangaben

  1. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Sextus - Der alptraumfarbene Nachtmahr , S. 69ff.
  2. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 12. Mein Leben in Atlantis, Nachtmahre, S. 457.
  3. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 88-92.
  4. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quartus Decimus - Flimmen , S. 208.
  5. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Duodecimus - Thalamus , S. 172.
  6. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Tertius Decimus - Der Friedhof des bunten Humors , S. 194.
  7. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 88ff.
  8. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quintus Decimus - Das Traumiversum , S. 259f.
  9. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 12. Mein Leben in Atlantis, Nachtmahre, S. 457.
  10. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Nonus - Die Zergesser , S. 119f.
  11. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 102.
  12. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quartus Decimus - Flimmen , S. 212f.
  13. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quintus Decimus - Das Traumiversum , S. 249f.
  14. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 79, 88ff.
  15. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 81f.
  16. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Sextus - Der alptraumfarbene Nachtmahr , S. 71, 78.
  17. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Undecimus - Das Oberüberwort , S. 149.
  18. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quartus Decimus - Flimmen , S. 229.
  19. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quintus Decimus - Das Traumiversum , S. 262f.
  20. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 81, 105.
  21. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quintus Decimus - Das Traumiversum , S. 250-258.
  22. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 87.
  23. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quintus Decimus - Das Traumiversum , S. 254.
  24. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 94f.
  25. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Octavus Decimus - Havarius Opal , S. 314.
  26. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Octavus Decimus - Havarius Opal , S. 327.
  27. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quartus Decimus - Flimmen , S. 207.
  28. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quintus Decimus - Das Traumiversum , S. 260.
  29. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Sextus Decimus - Die Weiche Wand , S. 267ff.
  30. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus Decimus - Amygdala , S. 287f.
  31. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quintus Decimus - Das Traumiversum , S. 257.
  32. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Sextus Decimus - Die Weiche Wand , S. 272.
  33. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Octavus Decimus - Havarius Opal , S. 316, 317.
  34. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Octavus Decimus - Havarius Opal , S. 316.
  35. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quartus Decimus - Flimmen , S. 204, 206f.
  36. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Quintus Decimus - Das Traumiversum , S. 258f.
  37. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 77.
  38. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 95-100.
  39. Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr, Septimus - Das dunkle Herz der Nacht , S. 98.
  40. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 12. Mein Leben in Atlantis, Poppelle, S. 458.
  41. Vergleiche hierzu eine das Gemälde und Moers' Aussage zur Entstehung von Prinzessin Insomnia im Interview
  42. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 12. Mein Leben in Atlantis, Nachtmahre, S. 457.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.